Royalty Free Music | Video Musik | urheberrechtsfrei | Vertonung

Der passende Ton zum Bild – Über "royalty-free music" und dessen Tücken

Gastbeitrag von Simeon Holzer

Es ist heutzutage weit verbreitet, dass man sich in der Videoproduktion urheberrechts-freier Musik bedient. Auf den ersten Blick bringt diese auch viele Vorteile mit sich: Meistens günstig, aus Katalogen auswählbar und keine Wartezeit.

Als leidenschaftlicher Musiker und Produzent werde ich immer wieder mit dieser Situation konfrontiert. Als Sohn eines Berufsmusikers und einer musikalischen Familie, hatte dieses Thema für mich bereits früh eine enorme Bedeutung. So war für mich schnell klar, dass auch ich meinen Lebensunterhalt damit realisieren möchte.

Somit schloss ich die gymnasiale Matur mit Schwerpunktfach Musik ab und studierte danach vier Semester an der Hochschule der Künste in Bern. Der digitale Einfluss auf dieses Business bewegte mich bereits mit 20 Jahren dazu, mich selbstständig zu machen. Bis heute spiele ich vier bis fünf Instrumente und durfte Produktions- und Kompositionsarbeiten für Namen wie z.B. DJ Antoine ausführen und der letzte TV-Spot-Auftrag lief zur Sonntagabend Prime-Time auf RTL.

Als ich meine Dienstleistungen auf das Vertonen von Film erweiterte, bekam ich stark zu spüren, dass hier die Musik nicht mehr genug Wertschätzung für ihre Einzigartigkeit erhält. Natürlich fällt dies zu Lasten des Erlebnisses für den Endkonsumenten. Denn wie gross muss der Zufall sein, dass ein erworbenes (royalty free) MP3 wirklich zu 100% zu einer einzigartigen Videoproduktion passt? Sind sie sich bewusst, wie wenig Bearbeitungsmöglichkeiten man mit einer solchen einzelnen Tonspur hat? Viele denken auch nicht daran, dass derselbe Titel auch schon in einem anderen Spot vorkommen könnte. Daher bin ich der Meinung, jedes einzelne Bild verdient den passenden Ton. Wieso sonst würden alle grossen TV- und Kinoproduktionen Musikkomponisten und Produzenten ins Boot holen? Richtig, damit Bild und Ton zu einem einmaligen Erlebnis mit Garantie auf exklusives Nutzungsrecht verschmelzen (mitunter ist es auch die einzige Möglichkeit, einen bekannten Song zu covern und legal zu verwenden).

Ich verstehe nun aber natürlich auch den Gedanken eines Unternehmers, der Kosten sparen möchte, denn das Video ist ja mit nicht massgeschneidertem Ton trotzdem „komplett“.

Ein interessanter Gedanke dazu: Sie investieren in Werbung und haben sich für eine professionelle Videoproduktion entschieden. Sie möchten Kunden gewinnen und sich diesen von Ihrer besten Seite zeigen. Richtig?

Nun, wenn Sie jetzt ein Gastrounternehmer wären und Sie würden als Promotion ein Apéro veranstalten. Würden Sie dann einen nicht wirklich passenden Wein wählen, nur weil dieser billiger ist? Ich denke nicht. Denn Sie haben sich dazu entschieden, den potenziellen Kunden zu zeigen, dass Sie sich von der Konkurrenz abheben. Und bei diesem Aushängeschild wollen Sie nichts dem Zufall überlassen!

Ich hoffe, diese Metapher konnte Ihnen einen alternativen Blickwinkel zum Thema Vertonung einer Videoproduktion vermitteln. Bei Youstream gibt es (für jedes Budget) eine Möglichkeit, Ihre Produktion mit massgeschneiderter und exklusiver Musik zu schmücken. Musik, die den Bildern authentischen Klang verleiht und so Ihr Publikum von Ihrem Produkt oder Unternehmen überzeugt. Ihre Kampagne ist einzigartig und verdient somit durchs Band eine einzigartige Produktion!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

youstream Regional

Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.