Videomarketing | Fehler | Tipps

3 häufig gemachte Fehler im Videomarketing

Wirksamer Video Content zu produzieren ist nicht ganz einfach – wenn du die 10 meist gemachten Fehler kennst, und weisst wie man diese beheben kann, dann bist du auf dem richtigen Weg! In dieser Episode präsentiere ich mal 3 Fehler.

Mit einem wirksamen Video trifft man verschiedene Zielgruppen und macht auf sich aufmerksam. Die eigene Erfahrung zeigt, dass richtig eingesetztes Video Marketing das Ziel einfach erreichen kann. Wie auch immer, öfters findet man im Netz billig gemachte Imagevideos, die dem Geschäft mehr schaden als helfen.

In den Augen der Zuschauer repräsentiert dein Video deine Marke und deine Werte. Um schon von Anfang weg  die richtigen Entscheidungen zu treffen, helfen dir diese Fehler zu kennen und die passende Lösung dazu.

Fehler Nr 1: Ein Video machen um ein Video gemacht zu haben

Wenn du keinen Plan hast, dann hast du schon verloren. Dies kann man bös gesagt auch auf’s Leben projizieren, aber es passt auch auf’s Video Marketing. Hat dein Video ein Konzept? Zielt es auf deine Produkte und Dienstleistungen? Warum machst du das Video? Wenn du diese Antworten nicht kennst, dann ist es noch zu früh.

Lösung: Mach ein Konzept für dein Video, sowie du ein Konzept für eine Marketing Kampagne machen würdest. Wenn du klare Ziele mit dem Video verfolgst, dann los!

Fehler Nr 2: Falsches Branding

Es gibt nichts besseres, als dass sich jemand an dein Video erinnert. Aber können sie sich auch an den Namen deiner Firma erinnern? Bei der Produktion kommt es häufig vor, dass man sich so in die Details verwickelt – am Schluss vergisst man das eigene Ziel, die Vorteile vom Geschäft und das Geschäft in sich zu vermitteln.

Lösung: Stelle sicher, dass dein Logo und dein Firmenname von Anfang an kommuniziert werden. Allenfalls füge wichtige Zusatzinformationen auch bei.

Fehler Nr 3: Das Video ist zu lang

Daten zeigen, dass 20 Prozent der Videouser innerhalb den ersten 10 Sekunden wegklicken, wenn das Video nicht genug unterhaltsam ist. Kürzere Videos führen in der Regel zu einem schnelleren Rhythmus. Zudem, je länger das Video, desto eher wird das Video nicht zu Ende geschaut.

Lösung: Fass dich kurz und komm auf den Punkt. 60 bis 90 Sekunden ist die magische Länge.

Kommentar von Adrian Sandmeier, youstream GmbH

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

youstream Regional

Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.