Online Strategie-Session
kostenfrei & unverbindlich

Video-Marketing | Strategie | Call-To-Action | Views | Storytelling

Mit der Piraten-Strategie erreichen Sie ein grösseres Zielpublikum!

Aufmerksamkeit generieren: Ein Thema, das alle in Ihrer Branche beschäftigt. Es kursieren enorm viele Video-Strategien, die mehr Zuschauer versprechen. Wie können Sie da noch wissen, welche Theorie Sie anwenden sollen? Die Antwort: Eine einfache und individuell anpassbare Theorie reicht aus.

Basierend auf den Erfahrungen vom berühmten Video Marketer Gerry Tacovsky zeigen wir Ihnen eine top Video-Marketing-Strategie. Gemeint damit ist die berühmte Piraten-Strategie. Einfach zu merken und noch einfacher umzusetzen.

Piratenflagge

Vor dem eigentlich "Encounter" mussten die Piraten zuerst einmal das geeignete Zielobjekt finden. Hauptverkehrsrouten waren dabei äusserst ungeeignet. Diese wurden von grossen Marineschiffen geschützt. Viel besser eigneten sich abgelegenere Routen. Dort, wo attraktive Handelsschiffe ganz alleine den nächsten Hafen suchen.

Einmal das Objekt identifiziert, wurde dann die gleiche Nationalflagge gehisst. Eine Annäherung war dadurch einfacher. Dann plötzlich, auf Schussdistanz, kam die berühmte Piratenflagge zum Vorschein.

Das ist nur das Vorspiel der Strategie. Jetzt wird's für Video Marketer spannend:

 

Was Sie von den Piraten lernen können

 

1. Der Warnschuss

Alles dreht sich hier um die Aufmerksamkeit. Die Piraten nutzten die bewährten eisernen Kanonenkugeln, um der Crew des Handelsschiffes mächtig Angst einzujagen. Ein Warnschuss direkt vor den Bug lässt das Opfer aufhorchen, die Augen öffnen und die Ohren spitzen.

In der Praxis: Der Eye Catcher

Auch im Video Marketing geht es am Anfang nur um die Aufmerksamkeit. Ein Eye Catcher in Form einer audiovisuellen "Bombe". Das ist die Chance, um Ihr Publikum neugierig zu machen, an die Hand zu nehmen und bis zum Ende halten zu können.

2. Segel zerstören

Wenn man zwei Kanonenkugeln mit einer Kette verbindet, lässt sich ein Segel beim Abschuss ganz einfach zerstören. Manchmal reisst man sogar gleich den ganzen Mast um. Das Handelsschiff wird manövrierunfähig. Perfekte Voraussetzungen, um sich dem Objekt zu nähern und die Beute zu sichern.

In der Praxis: Bindung zum Publikum

Die beste Bindung zum Publikum ist eine gute Story. Aber was ist denn eine gute Story? ...nun, was spricht denn Ihr Zielpublikum an? Mit was identifiziert es sich?

Hier ein möglicher Aufbau: Sie nehmen den Zuschauer mit auf eine Reise. Sie stellen einen oder mehrere Protagonisten vor, mit dem sich Ihr Zielpublikum identifizieren kann. Lassen Sie es rhythmisch und emotional krachen. Halten Sie sich fern von Klischees und Oberflächlichkeit. Zeigen Sie Mut und beweisen Sie Kreativität. Klingt einfach, oder? Vielleicht etwa in diesem Stil, wie das Beispiel vom Ford Video Award.

3. Das Entermanöver

Einmal am Handelsschiff drab, wird es am Piratenschiff fixiert, dass es ja nicht weg driftet. Alles ist jetzt bereit für das Entermanöver. Die Crew wird im besten Fall festgenommen und die Beute auf's eigene Schiff gebracht.

In der Praxis: Call-to-Action (CTA)
Eine klare Handlungsaufforderung oder auf Englisch: Call-to-Action. Aber ohne Gewalt!
Zeigen Sie dem Publikum, was es machen soll. Je nach Ziel ist das ein Klick auf einen Link, der auf eine Unterseite Ihrer Webseite führt oder eine Telefonnummer, die man anrufen soll. Locken Sie Ihre potentielle Kundschaft mit einem attraktiven Angebot oder Information, zeitlich beschränkt, mit einem FMO Gefühl. (Fear of Missing Out).

      Letzte Beiträge
      15. September 2016
      Unsere Tipps für ein erfolgreiches Imagevideo 1. Das Tor zum Film Wie im Spielfilm läuft es auch im Imagevideo. Der […]
      27. September 2016
      Sie glauben dem Hype nicht? Es gibt schon genügend Statistiken, die es beweisen. Gemäss Syndacast werden im Jahr 2017 74% […]
      14. Oktober 2016
      Es gibt viele Video-Szenen und -Genres, wo der Ton eine wichtigere Rolle spielt als das Bild. Wir sind uns dem […]
      18. Oktober 2016
      Mit diesen Schritten gelingt Ihr Produktvideo Schritt 1: Einführung Stell das Produkt ganz kurz vor. Erklär die Geschichte dahinter, warum […]
      19. Oktober 2016
      Unsere Tipps für Sie Tipp 1 Stelle eine gute Lichtsituation sicher. Die Kamera im Smartphone entfaltet sich am besten bei […]
      1 2 3 13
      Ihr Ansprechpartner
      Adrian Sandmeier
      Ansprechpartner vor Ort

      Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

      Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.

      Adrian Sandmeier
      Gründer Youstream
      "Ich unterstütze Sie gerne bei allen Fragen zu Video und Videomarketing"
      Von Anfang an dabei - Online-Erfahrung seit YouTube
      Ehrlich, fair und transparent
      Kostenfreie Erstberatung
      #1 AMAZON BOOK
      Bestseller in
      Video Marketing
      HOHE KUNDENZUFRIEDENHEIT
      4,9 / 5 Sterne auf Google
      Nehmen Sie Kontakt zu uns auf & Nutzen Sie das Potenzial von Video-Marketing
      Kostenlose Tipps und Tricks erhalten
      envelopephone-handset