DE
EN

Social Media Kanal | Social Marketing | Unternehmen

So wählen Sie den richtigen Social Media Kanal für Ihr Unternehmen

Social Media Kanäle gibt es viele! Doch nicht jeden gilt es gleich zu bedienen. Erfahren Sie hier, welcher Social Media Kanal für Ihr Unternehmen der richtige ist und wie dieser Sie am besten vorwärts bringt.

Soziale Netzwerke sind aus dem Marketing schon lange nicht mehr wegzudenken. Ja sie haben die Kommunikation und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen grundlegend verändert. Ein schnell wachsender Trend, der auch 2020 immer noch stark an Beliebtheit gewinnt – sowohl bei Marketingspezialisten wie auch bei Nutzern. 

Social Marketing wird von 3.8 Milliarden Menschen genutzt

Weltweit nutzt ein Mensch Social Media durchschnittlich 2h und 24 Minuten pro Tag.

Insgesamt sind rund 50% der gesamten Weltbevölkerung aktive Social Media Nutzer. Das sind unglaubliche 3,8 Milliarden. Und es geht weiter nach oben. Im letzten Jahr haben die Nutzerzahlen um 9% – also um rund 320 Millionen neue Nutzer – zugenommen.

Social Media Apps

Dabei gibt es unzählige Social Media Kanäle; zu den bekanntesten zählen Facebook, Instagram, Whatsapp, Twitter, Snapchat, LinkedIn und Youtube. Allerdings gibt es diverse weitere, die hierzulande nicht so bekannt sind, wie zum Beispiel WeChat (China), Twitch (Gaming Community) und Douban (China). Wiederum andere wie beispielsweise Tik Tok oder Vero sind aktuell noch am Anfang und wachsen stark. Unter all diesen unterschiedlichen Social Media Kanälen, den richtigen für Ihr Business zu finden, ist nicht leicht. Insbesondere auch, da jeder Kanal unterschiedliche Altersgruppen und Regionen anspricht.

Wir haben uns für Sie mal umgeschaut und stellen Ihnen hier die wichtigsten 6 Social Media Kanäle vor, die auch über etablierte Werbemöglichkeiten für Unternehmen verfügen. Diese sind:

1) Facebook

2) Youtube

3) Instagram

4) Pinterest

5) Snapchat

6) LinkedIn


1) Facebook: Mehr Frauen als Männer

Facebook : 54% sind Frauen

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 2.5 Milliarden Nutzer (Januar 2020)
  • 50’000 geteilte Links pro Minute
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 30 und 49 Jahren alt
  • 54% Frauen, 46% Männer
  • Wachstum +1,6% pro Jahr
  • Text, Bild, Video

Facebook ist eine informelle, auf Freundschaften basierte Online-Umgebung. Gepostet werden insbesondere Text, Bild, immer mehr auch Videos sowie Sponsored Content oder Paid Ads, die nach aussen linken. Für Unternehmen eignet sich Facebook sehr gut, weil es immer noch das grösste Soziale Netzwerk ist und dadurch Zugang zu einer sehr breiten Zielgruppe bietet. 

Marketingtechnisch eignet sich Facebook für die ganze Breite an Aktivitäten und hat mit Facebook for Business eine eigens dafür kreierte Funktionalität geschaffen:
Von Branding, Customer Engagement, über das Bauen von eigenen Communities bis hinzu Marktforschung und Targeted Kampagnen. Facebook zeichnet sich durch eine sehr gezielte Ansprache ihrer Nutzer zu relativ tiefen Preisen aus. Deshalb ist es die beste Wahl, wenn Sie Leads generieren möchten.

Spannend ist zudem, dass die Nutzergruppe über 65 Jahren aktuell stark wächst. Allerdings nimmt die Nutzung bei Generation X (45 – 55 Jahren) ab. Bei Millenials (bis 20 Jahren) und Generation Y (20 bis 35) ist die Nutzung relativ gering und ebenfalls sinkend. Dies gilt es zu bedenken, wenn Sie Ihre Produkte an Ihre Zielgruppe vermarkten möchten.

2) YouTube: 300 Stunden neuer Video Content pro Minute

YouTube: wächst 9.2% pro Jahr

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 2 Milliarden Nutzer (Januar 2020)
  • 4 Millionen Videos werden pro Minute geschaut
  • 300 Stunden Videos werden pro Minute hochgeladen
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 18 und 29 Jahren alt
  • 38% Frauen, 62% Männer
  • Wachstum +9,2% pro Jahr
  • Video

Während Facebook zwar insgesamt mehr Nutzer aufweist, so ist Youtube die Nummer 1 wenn es um die Anzahl aktiver, regelmässiger Nutzer geht. Youtube ist damit die beliebteste Video-Plattform der Welt. Die meist geschauten Videos sind Musik-Videos sowie Tutorials oder sogenannte How-to Videos. 

Youtube ist der richtige Kanal für Sie, wenn Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen visuell und emotional vermarkten wollen. Auch wird der eigene Youtube Kanal von Unternehmen oft genutzt, um Ihre eigene Story zu erzählen und so die Sympathie und das Vertrauen von potenziellen Kunden gewinnen. Da Youtube zu Google gehört, ist es auch eine unglaublich starke Suchmaschine und wird Ihre Online-Präsenz auf Google mit SEO rasant erhöhen. 

Youtube bietet für Unternehmen in Zusammenarbeit mit Google ebenfalls unterschiedlichste Werbeformen an. Zu den beliebtesten gehören Bumper Ads, Standard Display Ads sowie TrueView in-stream Ads. Von der Zielgruppe her, spricht Youtube im Vergleich zu Facebook eher junge Erwachsene an. So schauen 91% aller 19 bis 29 Jährigen täglich auf Youtube vorbei.

Übrigens 10 Tipps zu Video SEO Optimierung finden Sie in unserem separaten Beitrag.

3) Instagram: 94 Millionen neue Bilder pro Tag

Instagram: Mehrheit ist 25 – 34 Jahre alt

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 1 Milliarde Nutzer (Januar 2020)
  • 94 Millionen Bilder werden pro Tag hochgeladen
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 25 und 34 Jahren alt
  • 56% Frauen, 44% Männer
  • Wachstum +6,7% pro Jahr
  • Bild und Video

Instagram ist die grösste visuelle Marketing-Plattform der Welt. Durch ihren starken Fokus auf Ästhetik und Bild eignet sie sich sehr gut für Unternehmen, die ein starkes Markenprofil aufbauen wollen und Ihre Markenbekanntheit stärken möchten. Instagram weist zudem eine ausserordentlich hohe Engagement Rate unter ihren Nutzern aus. Wenn Sie also einen aktiven Dialog mit Ihrer Zielgruppe führen und Emotionen wecken möchten, dann ist Instagram ein guter Weg für Sie.

Fotos oder kurze Videos erwecken Ihre Produkte zum Leben. Crowdsourcing mit Fotos und Videos – also zum Beispiel wie Ihre Kunden Ihr Produkt nutzen – sind ein überzeugendes Argument, von dem auch Sie und Ihr Unternehmen profitieren können. Denn Instagram ist das moderne Window-Shopping – einfach halt digital. Darum steigern Sie die Visibilität Ihrer Produkte sowie Ihrer Markenpersönlichkeit mit Instagram – und bringen Sie Ihr Unternehmen direkt auf das Smartphone Ihrer Zielgruppe.  

Das Instagram Help Center (https://help.instagram.com/454502981253053) zeigt Ihnen wie sie am besten mit Ihrem Auftritt starten.

4) Pinterest: Beliebt bei Frauen

Pinterest: deutlich mehr Frauen nutzen es

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 335 Millionen Nutzer (Januar 2020)
  • 2 Milliarden Suchanfragen pro Monat
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 25 und 34 Jahren alt
  • 72% Frauen, 28% Männer
  • Wachstum +26% pro Jahr
  • Bild, Video und Links zu Blogbeiträgen

Pinterest ist hierzulande ein weniger bekannter Social Media Kanal. Gegen Ende 2019 hat die Plattform weltweit jedoch Snapchat überholt und ist hinter Facebook, Youtube und Instagram aktuell das viert grösste Soziale Netzwerk. 

Mit seinem visuellen Fokus und dem „Pinnen“ auf sogenannten Boards, eignet sich die Plattform insbesondere sehr gut für die Inspiration vor dem Kauf. Das Customer Engagement ist sehr hoch vor allem bei Produkten die massgeschneidert und kreativ sind. Unternehmen nutzen diesen Kanal als Ergänzung zum eigenen E-Commerce Kanal stark um ihre Produkte ästhetisch zu präsentieren sowie inspirierender Content zu bieten.

Mit der Funktionalität, Pins direkt zu shoppen, hat sich Pinterest 2019 regelrecht zum Marketing-Powertool gemausert. So hat die Anzahl Ads von Unternehmen um starke 50% zugenommen. Der Umsatz, den Unternehmen mit Pinterest-Marketing erzielen konnten, hat sich 2019 sogar verdoppelt. Für Marketingexperten ist Pinterest also auf jeden Fall ein Social Media Kanal, in den es sich nur schon aufgrund des hohen Wachstums zu investieren lohnt.

5) Snapchat: für junge Zielgruppen

Snapchat: 210 Millionen User

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 210 Millionen Nutzer (Januar 2020)
  • 210 Millionen Snaps werden pro Tag kreiert
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 13 und 29 Jahren alt
  • 61% Frauen, 39% Männer
  • Wachstum +20% pro Jahr
  • Chat und Snaps (Bilder oder kurze Videos) mit AR-Lenses

Snapchat ist eine Plattform, die Spass und echte Eigendarstellung in den Vordergrund rückt. Während Facebook, Youtube und Instagram deutlich mehr aktive Nutzer aufweisen, bietet Snapchat Ihnen als Unternehmen die Möglichkeit Ihre Marke vor allem bei einer jungen Zielgruppe bekannt zu machen. Genau dort liegt der Hauptmehrwert von Snapchat. Denn rund 40% aller 13 bis 20- sowie 25-34 Jährigen nutzen dieses soziale Medium täglich.

Snapchat bietet Unternehmen unterschiedliche Werbemöglichkeiten. Allesamt sind im Vergleich nicht ganz günstig. Ein Beispiel hierfür sind Snap Ads – also kurze verlinkte Videos. Die kosten rund 1000 bis 3000 CHF pro Monat. Allerdings weisen sie auch eine 5x höhere Conversion Rate auf als Instagram und Youtube. Auch eigene Video Lenses können Unternehmen sponsoren. Dieser Spass kostet aber gut und gerne ½ Million CHF. Taco Bell (Beispiel unten) hat dies gewagt und unglaubliche 220 Millionen Views erzielt. 

6) Linkedin: Aktive User

Linkedin: User sind sehr aktiv

Ein paar wichtige Zahlen im Überblick:

  • 570 Millionen Nutzer wovon 310 Millionen monatlich aktiv sind (Januar 2020)
  • 5 Millionen Feed Updates werden pro Woche angeschaut
  • 30 Millionen Unternehmen haben ein Profil
  • Mehrheit der Nutzer ist zwischen 25 und 49 Jahren alt
  • 43% Frauen, 57% Männer
  • Wachstum +14% pro Jahr
  • Text, Bild & Video

LinkedIn ist das grösste Soziale Netzwerk spezifisch für Unternehmen und Arbeitnehmer. Mit mehr als 8 Millionen C-Level Manager, haben die Nutzer nicht nur weitreichenden Einfluss in der Businesswelt, sondern auch die doppelte Kaufkraft im Vergleich zu anderen Social Media Nutzern.

Die Werbeoptionen von LinkedIn hinken denjenigen von Facebook und Youtube stark hinterher und sind lange nicht so gezielt. Die beliebtesten Möglichkeiten sind Sponsered Content und Sponsored InMail Nachrichten.

Dadurch dass sich die Plattform allerdings auf B2B konzentriert, ist sie für Unternehmen heutzutage fast unverzichtbar. Sei das für die Talentsuche, Rekrutierung von Mitarbeitern oder zur Positionierung als führender Experte in der Branche.

Social Media Marketing lohnt sich! Aber: Auf die richtige Wahl kommt es an.

Sie haben nun einen guten Überblick über die 6 wichtigsten Social Media Plattformen erhalten und haben erkannt das Social Media eben nicht gleich Social Media ist. Die richtige Wahl hängt stark von Ihrer Zielgruppe, Ihren Unternehmenszielen sowie dem passenden Präsentations-Medium für Ihr Produkt ab. Oft eignet sich auch ein Mix mehrerer ausgewählter Kanäle. 

Allerdings ist zu beachten, dass eine professionelle Social Media Präsenz aufzubauen, zeitintensiv ist. Eine treue Community aufzubauen geschieht nicht von heute auf morgen. Deshalb ist es umso wichtiger, langfristig in den oder die passenden Social Media Kanäle zu investieren. Und natürlich die neuen Plattformen von morgen immer im Auge zu behalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Ansprechpartner vor Ort

Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.

Adrian Sandmeier
Gründer Youstream

"Ich unterstütze Sie gerne bei allen Fragen zu Video und Videomarketing"

Von Anfang an dabei - Online-Erfahrung seit YouTube

Ehrlich, fair und transparent

Kostenfreie Erstberatung

#1 AMAZON BOOK
Bestseller in
Video Marketing

HOHE KUNDENZUFRIEDENHEIT
4,9 / 5 Sterne auf Google

Nehmen Sie Kontakt zu Uns auf & Nutzen Sie das Potenzial von Video-Marketing

#1 AMAZON BOOK
Bestseller in
Video Marketing

HOHE KUNDENZUFRIEDENHEIT
4,9 / 5 Sterne auf Google