Animationen | Motion Design | Visualisierungen

Animationen – eine gute oder schlechte Idee?

Animationen eröffnen der Videobranche Möglichkeiten, die kaum Grenzen kennen: Etwas nie Dagewesenes wird kreiert, eine reale Aufnahme verschönert oder langweilige Daten spannend dargestellt.
Animationen sind aus der Film- und Werbewelt nicht mehr wegzudenken. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich ein Animationsvideo für alle Projekte eignet.

Verschiedene Einsatzbereiche von Animationen

1. Virtuelle Welten
Bereits kleine Kinder schätzen Animationen in Form von Trickfilmen. Durch ihren hohen Unterhaltungswert erzielen sie gerade bei der jüngeren Generation eine grosse Wirkung und bleiben lange im Gedächtnis. So können sich viele Erwachsene immer noch genau an gewisse Disney Filme erinnern. Spezialisten können mit Softwares fantastische Welten und Charaktere schaffen, die es in der Realität nicht gibt. Gegenstände fangen an, miteinander zu sprechen und Superhelden werden zum Leben erweckt. Dabei reichen die Stile von der abstrakten 2D- bis hin zur fotorealistischen 3D-Animation, die nach Wunsch mit einem Realfilm kombiniert werden kann.

2. Visualisierungen
Mit Animationen lassen sich Pläne, Prozesse und Produkte so detailliert darstellen, wie es mit Realaufnahmen nicht möglich wäre. So werden Maschinen digital in ihre Einzelteile zerlegt, die dann genau erklärt werden und wieder in ihre Ursprungsposition zurück schweben. Realistisch gesehen wäre das genauso wenig ästhetisch umsetzbar wie beispielsweise eine Aufnahme einer Operation. Hier kommt noch dazu, dass der Anblick für die Zuschauer eher unappetitlich wäre. Zwei gute Beispiele für Projekte, bei denen sich Animationsfilme lohnen.

3. Motion Design
Motion-Design (oder Motion Grafik) ist die audiovisuelle Gestaltung von Bewegtbildern durch Typografie, Grafikelementen, Animationen aller Art und/oder echter Film-Aufnahmen und Fotos. Sie sind aus dem Filmalltag nicht mehr wegzudenken und können ein Video extrem aufwerten.

Ein Beispiel für den Einsatz von Motion Design ist eines unserer neusten Videoprojekte mit happy onion.



4. Erklärvideos
Besonders populär sind Animationen bei Erklärvideos. Das hat einen guten Grund: Speziell komplexere Thematiken, Produkte und Dienstleistungen lassen sich optimal durch Animationen erklären. Es besteht die Möglichkeit, langweilige Sachverhalte mit einem Unterhaltungswert den Zuschauern zu vermitteln. Ausserdem lassen sich die Elemente der Erklärvideos optimal an das Corporate Design einer Firma und an die Zielgruppe anpassen. Von diesen drei Vorteilen profitieren immer mehr Unternehmen und setzen auf die kreativen Animationsvideos. Wir empfehlen unseren Kunden folgende zwei Stilrichtungen für Erklärvideos.

Whiteboard
Hier erstellen unsere Experten massgeschneiderte Grafiken. Wie es der Name bereits sagt, wird der Hintergrund weiss gehalten. Typisch für diesen Stil ist es, dass eine reale Hand die Grafiken zeichnet. Der Zuschauer sieht diesen Prozess somit direkt, was die kognitive Wahrnehmung anspricht und besonders spannend wirkt.

Eines unserer Whiteboard-Projekte mit VSZ.


Cartoon
Beim Caroon-Stil ist das Video insgesamt farbenfroher, was es im Vergleich zum Whiteboard-Stil realistischer macht. Mit diesem Stil können emotionalen Stories bis hin zu detaillieren Grafiken umgesetzt werden.

Eines unserer Cartoon-Projekte mit Adhoco.


Kurz und knapp – Hier lohnen sich Animationen:

– Darstellung von komplexen Themen
– Kreation von Bildern und fantastischen Welten, die in der Realität nicht existieren
– Szenen, die mit realen Aufnahmen nur schwer oder unmöglich einzufangen sind
– Echtaufnahmen das Tüpfelchen auf dem i verleihen
– Unästhetisches abstrahieren


Animationen bieten aus verschiedenen Perspektiven einen grossen Mehrwert. Viele Marketer schrecken aufgrund des vergleichsweise grösseren Aufwand zurück. Die Bandbreite der Umsetzungsmöglichkeiten ist jedoch riesig: von komplexen 3D- bis zu einfachen 2D-Animationen. Die Kosten variieren dementsprechend stark.

Es ist lohnenswert, sich von einem kompetenten Partner beraten zu lassen. Im Vorfeld gilt es, sich zu entscheiden, ob die Umsetzung mit Realaufnahmen nicht einfacher, resp. für Sie kostengünstiger, wäre. Manchmal, gerade bei Erklärvideos, lohnt es sich, auf Animationen zurückzugreifen. Gerade im Trend ist die Kombination von Realaufnahmen und Animationen (Sogenannte Composites, oder Motion Designs).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

youstream Regional

Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.