Video-Marketing | SEO | Social-Media-Marketing | Filmproduktionsfirma

5 Argumente mit denen Sie Ihre Vorgesetzten für Video-Marketing begeistern

Wie steigere ich den Bekanntheitsgrad? Durch welches Medium erreiche ich meine Zielgruppe? Wie stelle ich das neue Produkt vor? Typische Fragen, mit denen sich Marketing-Fachleute wie Sie regelmässig auseinandersetzen.

Als Marketing-Experte wissen Sie, dass sich Videos gerade für das Social-Media-Marketing und die Homepage sehr gut eignen. Leider sind nicht alle Vorgesetzten von der Investition in Video-Marketing überzeugt. Deshalb geben wir Ihnen heute Argumente, damit Sie Ihre Chefin oder Ihren Chef von Video-Marketing überzeugen können.

Die Möglichkeiten, im Internet zu werben, werden immer grösser. Trotzdem wird es gleichzeitig schwieriger, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die Konkurrenz schläft nicht und die potenziellen Kunden werden mit Angeboten überflutet. Immer mehr Leute nutzen mittlerweile einen Ad-Blocker und sind von langweiliger Werbung genervt. Deshalb ist es wichtig, den Zuschauern einen Mehrwert zu bieten und sie zu unterhalten. Am besten zeigen Sie Ihren Vorgesetzten anhand eines Beispiels, dass ein Video das effizienteste Mittel ist, um Marketing und Unterhaltung zu verbinden.

Damit ein Video seinen Zweck erfüllt, muss es professionell umgesetzt sein. Viele Unternehmen haben keine internen Experten dazu und greifen auf Videoproduktionsfirmen zurück. Doch was, wenn die Chefin oder der Chef diese Investition nicht tätigen will?


5 Argumente mit denen Sie Ihre/n Chef/in für Video-Marketing begeistern

1. Videos verbessert die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wenn Konsumenten nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen, nutzen sie hauptsächlich Suchmaschinen. Aktuell gibt es rund 1,9 Milliarden Websites und jede Führungskraft möchte bei der Google-Suche ganz weit oben stehen – auch Ihr/e Chef/in. Wer keine teuren Werbegebühren zahlen möchte, hat die Möglichkeit, sich organisch nach oben zu arbeiten bzw. seine SEO zu verbessern. Die Suchmaschine platziert die Websites an erster Stelle, welche sie als relevant einstuft. „Videos sind eine effiziente Massnahme, damit Sie beim Google-Ranking nach oben rutschen.“
 
Die Suchmaschine stuft allerdings nicht alle Videos als wichtig ein. Sie schaut, ob die Filme technisch gut umgesetzt sind und setzt auf folgende Punkte grossen Wert:
 
– Videountertitel
– Tags
– Qualität des Thumbnails
– Beschreibung mit passenden Keywords
– Dauer der Ladezeit
 
 
2. Videos sind beliebt

In der Schweiz werden durchschnittlich 212 000 Videos pro Monat abgerufen und es werden immer mehr. Böse Zungen behaupten, dass die Leute einfach zu faul zum Lesen geworden sind. Optimistisch Eingestellte, wie wir von youstream, wissen einfach, dass das Medium Video absolut in unsere Zeit passt und eines von vielen Phänomenen der Schnelllebigkeit ist. „Filme sind nämlich nicht lediglich angenehmer anzusehen, sie vermitteln in kürzester Zeit extrem viele Informationen.“


3. Schnelle Verbreitung

ErklärvideosImagefilme und Werbespots sind nicht nur für eine Website eine Bereicherung, sondern auch für Ihre Social-Media-Kanäle. Diese Mehrfachverwendung ist übrigens ein weiteres Argument, mit dem Sie Ihre Vorgesetzten von Video-Marketing überzeugen können. Nun zu den positiven Eigenschaften von den Sozialen Medien: „Die Nutzer von Facebook und co. liken und teilen den Beitrag, sofern er sie überzeugt und machen somit Gratiswerbung für Sie“. Laut Facebook werden pro Tag rund 4,7 Millionen Beiträge geteilt, wobei Videos vergleichsweise am meisten verbreitet werden. Dieses Nutzerverhalten können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen und profitieren. youstream bereitet Videos nach Bedarf explizit für Social-Media aus und nutzt alle Tricks, die bei den Zuschauern beliebt sind. Hier erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Social-Media-Kanälen und ihre Eigenschaften.


4. Die Verweildauer erhöht sich

„Wenn Sie Ihren Website-Besuchern Videos bereitstellen, erhöht sich deren Verweildauer.“ Nur schon die kurze Interaktion «auf den Play-Button klicken», veranlasst die Internetuser dazu, auf Ihrer Seite zu bleiben. Hinzu kommt, dass bewegte Bilder neben Texten und Grafiken eine angenehme Abwechslung sind. Das Angebot des Webs ist so gross, dass sich niemand auf einer langweiligen Page aufhält. Dabei spielt es keine Rolle, wie informativ Ihre Texte sind: Die Zuschauer müssen unterhalten werden und Diversität erleben. Übrigens merkt Google, wenn Leute länger auf Ihrer Seite verweilen und stuft Sie als relevanter ein. Dadurch rutschen Sie und Ihr/e Chef/in beim Google-Ranking weiter nach oben.


5. Sie lernen Ihre Zielgruppe besser kennen

Der letzte grosse Vorteil von Video-Marketing ist einer, den wir als Videoproduktionsfirma besonders schätzten: „Filme lassen sich ausschlagkräftig analysieren.“ Sie haben die Möglichkeit zu sehen, wie lange das Video geschaut wurde und an welcher Stelle die Leute aufgehört oder gestoppt haben. Des weiteren können Sie herausfinden, welche Gruppe Ihr Video am meisten geschaut, geliket und geteilt hat. Eventuell entdecken Sie dadurch eine neue Zielgruppe. Den nächsten Beitrag optimieren Sie dann genau für diese Szene und erweitern somit Ihren Kundenstamm. Sagen Sie Ihren Vorgesetzten, dass die Analyse dazu dient, Ihren Content zu verbessern, weiterzuentwickeln und frühzeitig neue Trends zu erkennen.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

youstream Regional

Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.